Glatzenbildung ist umkehrbar

Glatzenbildung stoppen und umkehrenDie Glatzenbildung bei Männern und Frauen ist meistens reversibel. Sogar eine vorhandene Glatze oder Teilglatze kann in vielen Fällen wieder behaart werden.

Je nach genetischer Disposition ist der Verlauf einer Glatzenbildung verschieden. Die häufigste Form sind Geheimratsecken. Der Haarausfall beginnt an den Schläfen und setzt sich zum Scheitel hin fort. Bei der Oberkopfglatze beginnt der Haarverlust am Hinterkopf und breitet sich zu den Schläfen hin aus.

Muss man sich dem vermeintlichen Schicksal beugen?

Nein!

Glatzenbildung stoppen – So geht`s

Um den fortwährenden Verlust seiner Haare zu stoppen, sollte man die wirklichen Ursachen kennen und bekämpfen.

Es gibt nur eine genetisch bedingte Überempfindlichkeit, keinen genetisch bedingten Haarausfall. Die Haarfollikel können zwar bei längerer Inaktivität schrumpfen, aber sie sterben nicht ab. Haarfollikel können durch die richtigen Maßnahmen wieder aktiviert werden!

  • Beugen Sie einer Überproduktion von DHT im Körper vor
  • Entsäuern Sie ihren Körper (und damit den Haarboden)
  • Eine Entgiftung schwemmt unnötige chemische Stoffe aus
  • Stressvermeidung ist positiv für gesundes Haarwachstum
  • Durchblutungsförderung der Kopfhaut durch Massagen

Die Schulmedizin will uns weis machen, dass der Verlust unserer Haare erblich bedingt ist. Einen Beweis dafür gibt es bis heute nicht. Alternativmediziner und Heilpraktiker haben bei bei allen Haarausfallarten allerdings große Heilungsraten.

Um die Glatzenbildung zu stoppen und neue Haare wieder wachsen zu lassen, sollten Sie ganzheitlich vorgehen. Sie können das Problem selbst lösen! Ohne teure Mittel der Pharmaindustrie. Und gänzlich ohne Nebenwirkungen.

Der Haarausfall bei Frauen und Männern nimmt in Industrieländern (und nur da) jährlich zu. Schuld daran ist nicht die Vererbung durch unsere Eltern, sondern der moderne westliche Lebensstil. Wir kommen körperlich und seelisch zunehmends aus dem Gleichgewicht. Die Folge sind Zunahme von Zivilisationskrankheiten, Allergien und vermehrter Haarausfall.

Die Glatzenbildung aufhalten und umkehren

Nur gesunde Haarfollikel bilden neue Haare. Eine ausreichende Nährstoffversorgung ist für alle Funktionen des Körpers unabdingbar. Die meisten Menschen in Industriestaaten sind mehr oder minder übersäuert. Der Haarboden reagiert darauf zuerst!

Reduzieren Sie allmählich Produkte mit Zucker und Weissmehl. Auch Alkohol, Kaffee, Zigaretten und Cola machen sehr sauer. Konsumieren Sie vermehrt basische Lebensmittel wie alle Gemüse- und Obstsorten und trinken vorwiegend Wasser.

Vermeiden Sie unbedingt die (üblichen) chemischen Haarpflegeprodukte und kaufen natürliche Haarpflegemittel. Um die Glatzenbildung schnell zu stoppen sind eigentlich nur wenige Dinge notwendig. Der positive Nebeneffekt: Ihr ganzer Körper wird davon profitieren.