Haarausfall stoppen und neues Haarwachstum anregen

Haarausfall stoppen auf natürliche und gesunde WeiseDen Haarausfall stoppen ist der sehnliche Wunsch vieler Frauen und Männer. Der Verlust der Haare ist sehr belastend und führt oft zu Depressionen und einem verminderten Selbstwertgefühl.

Schönes volles Haar gilt laut vieler Studien als eines der wichtigsten Attraktivitätsmerkmale beider Geschlechter. Menschen mit schönem Haar haben bei der Partnersuche, im Berufsleben und im sozialen Umfeld eindeutige Vorteile.

Betroffene fragen sich nach den Ursachen und was hilft bei Haarausfall. Schnell werden dann vermeintliche Hilfsmittel aus der Apotheke erworben, mit entsprechenden Nebenwirkungen und selten mit Erfolg.

Haarausfall stoppen: Ein paar wichtige Fakten

  • Der Haarausfall bei Frauen und Männern kann in den meisten Fällen innerhalb kurzer Zeit gestoppt werden!
  • In sehr vielen Fällen kann sogar neues Haarwachstum angeregt werden!
  • Erblich bedingter Haarausfall ist eine Erfindung der Schulmedizin (bei Naturvölkern unbekannt…)
  • Die Ursachen sind vor allem falsche Ernährung und Stress (früher gab es viel weniger Betroffene…)
  • Teure Tinkturen, Pillen und Haarwasser helfen nur den Konzernen
  • Haarfollikel sterben nicht ab, sie sind nur inaktiv und können reaktiviert werden
  • Haarausfall stoppen auf natürliche und gesunde Weise. Ohne Medikamente und ewigen Therapien

Gegen Haarausfall: Welche Mittel gibt es?

Haarausfall stoppen und neues Haarwachstum erzeugenLaut statistika.com verwenden rund 500.000 (pro Monat) Männer und Frauen ab 14 Jahren rezeptfreie Mittel gegen Haarpropleme bzw. Haarausfall. Es gibt sie in Form von Shampoos, Tabletten, Kapseln, Tinkturen und Haarwasser. Würden diese Mittel helfen könnte die dafür entsprechende Milliardenindustrie bald dicht machen. Der Kunde wird aber durch entsprechende Versprechungen bei der Stange gehalten, damit er wieder gleiche oder ähnliche Produkte erwirbt.

Einige Mittel mit dem Wirkstoff Minoxidil können zeitweise tatsächlich helfen. Das Problem sind die mitunter sehr unerwünschten Nebenwirkungen und der hohe Preis. Das Hauptproblem ist allerdings: Man muss sie immer nehmen, sonst geht die Wirkung verloren. Leider helfen besagte Mittel auch nur bei wenigen Betroffenen.

7 Tipps gegen Haarausfall

Mit diesen Tipps lässt sich der Haarausfall zwar nicht aufhalten, dafür aber oft verlangsamen. Um Haarausfall stoppen zu können lesen Sie bitte das Kapitel: Was tun gegen Haarausfall? Was wirklich hilft.

  1. Um sicherzugehen, dass keine Krankheit die Ursache ist, konsultieren Sie bitte zunächst ihren (Haut)arzt.
  2. Eine gesunde (basische) Ernährung ist essentiell für ihre Haare und Kopfhaut.
  3. Verwenden Sie ein ph-neutrales Shampoo (auf keinen Fall billige Kräuter-Shampoos)
  4. Vermeiden Sie austrocknende Haarsprays, Haargels und Schaumfestiger.
  5. Nach dem Haarewaschen bitte nicht heiß föhnen
  6. Vermeiden Sie Stress und sorgen gegebenfalls für seelischen Ausgleich
  7. Halten Sie sich möglichst von allen Chemischen Mitteln fern (Ernährung, Körperpflege, usw)

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Haarausfall zeigt sich in verschiedenen Formen. Von Geheimratsecken sind meist nur Männer betroffen und ist oft der Anfang einer fortschreitenden Glatzenbildung. Am diffusen Haarausfall leiden früher oder später 50% aller Frauen mit entsprechenden psychischen Belastungen. Kahle Stellen sind hier die Ausnahme, aber das Haar lichtet sich meist so stark, dass die Kopfhaut auf weiten Stellen durchscheint. Beim kreisrunden Haarausfall ist der Schuldige angeblich das eigene Immunsystem und wird meist mit nebenwirkungsstarken Medikamenten bekämpft.

Was kann man gegen Haarausfall machen? Tatsache ist, man kann alle Haarausfall-Arten sehr effektiv bekämpfen. Sogar eine Glatzenbildung ist in vielen Fällen wieder umkehrbar.

Was tun gegen Haarausfall? Was hilft wirklich?

Das Wichtigste zuerst: Alle Formen von Haarausfall sind behandelbar. Bei Männern und Frauen jeden Alters. Sogar Menschen, die schon lange kahle Stellen haben und unter Glatzenbildung leiden, können neues Haarwachstum anregen.

Der Hauptgrund für ausfallende und auch für frühzeitig ergrauende Haare ist unsere „zivilisierter Lebensführung“. In Industrieländern ist dieses Problem prozentual mit Abstand am höchsten. Verursacht durch unsere Lebensgewohnheiten: Falsche Ernährung, zu viele chemische und giftige Stoffe und ein stressbelasteter Lifestyle.

In Schwellenländern wie Indien, China und Brasilien, welche unsere Lebens-gewohnheiten peu a peu übernehmen, nimmt auch der Anteil der Frauen und Männern mit Haarausfall-problemen stark zu.

Haarausfall stoppen ist leicht möglich, wenn man nachgewiesenermaßen das Problem an der Wurzel packt. Beseitigung der Ursachen!

Der Nebeneffekt ist, dass nicht nur der Haarausfall gestoppt wird, sondern auch die positiven Effekte auf den Körper, das Wohlbefinden und die Psyche enorm sind.

Jetzt Haarausfall stoppen!

 

Weiterführende Links zum Thema „Haarausfall stoppen“

Die besten Strategien gegen Haarverlust (Bild.de)
Haarige Versprechungen (Focus.de)
Haarwachstum beschleunigen